Joachim Lilla: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945

Sepp, Karl

Aus Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sepp, Karl

Dr. iur.

* 09.02.1880 Tegernsee, † 12.05.1962 München; kath.

1898–1902 Studium der Rechtswissenschaften in München (AGV München im SV), 01.12.1903 Promotion in Erlangen (Diss.: „Die Einheitlichkeit der Leibrente und ihre Wirkungen“), 1902–1905 Vorbereitungsdienst bei dem Amtsgericht München I, Landgericht München II, Bezirksamt Tölz, Bezirksamt Starnberg und bei Rechtsanwalt Niller in Traunstein, 1905 Staatskonkurs in München (II 9/40), 21.05.1906 geprüfter Rechtspraktikant Regierung von Oberbayern, zur Geschäftsaushilfe BA Tölz, 01.10.1906 Regierungsakzessist Regierung von Oberbayern, 01.05.1909 Bezirksamtsassessor außer dem Stande in Landau i.d.Pf., 01.10.1912 Bezirksamtsassessor in Lindau, 1920 Bezirksamtmann

01.08.1922 Regierungsrat I. Kl., 01.05.1926 Bezirksoberamtmann, 01.03.1925–16.06.1928 Bezirksamtsvorstand in Lichtenfels, 16.06.1928–Mai 1945 Bezirksamtsvorstand (01.01.1939 Landrat) in Fürstenfeldbruck, Mai 1945 entlassen, 01.05.1945–27.06.1946 interniert, 11.11.1947 durch Spruchkammer Fürstenfeldbruck als Mitläufer eingereiht, 13.05.1948 Wiedereinstellung bei gleichzeitiger Versetzung i.R.

01.05.1937 NSDAP (Nr. 5032365)

Q.: Penzholz, S. 578f.


Weitere Informationen:

  • bavarikon
  • GND


Empfohlene Zitierweise: Joachim Lilla: Sepp, Karl, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: https://verwaltungshandbuch.bavarikon.de/Sepp, Karl (17. Juni 2021).