Joachim Lilla: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945

Seyfferth, Franz

Aus Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945
Wechseln zu: Navigation, Suche

Seyfferth, Franz

* 05.07.1891 Komotau (Böhmen), † n.e.; kath.

1898–1902 Volksschule, 1902–1906 Humanistisches Gymnasium, 1906–1911 k.k. Staatsgymnasium Linz, 1911–1916 (unterbrochen 20.11.1914–15.09.1915, dann entlassen wegen Felddienstuntauglichkeit) Studium der Rechtswissenschaften in München, Jena und München, 1916–1919 Vorbereitungsdienst in München bei dem Amtsgericht, Landgericht München II, Bezirksamt und Rechtsanwalt Justizrat Kahn, 1920 2. Staatsprüfung (vordatiert 1918), 11.09.1920 Regierungsassessor Regierung von Oberbayern, 01.08.1921 Regierung von Oberfranken, 03.10.1925 Regierung von Niederbayern, 01.01.1926 Bezirksamtmann in Dinkelsbühl, 16.04.1930 in Hof, 17.01.–31.05.1937 vertrw. Leitung des BA Hof, 01.01.1938 Bezirksoberamtmann

01.01.1938–31.08.1943 Bezirksamtsvorstand (01.01.1939 Landrat) in Deggendorf, 01.09.1942–31.08.1943 zugleich vertrw Landrat in Viechtach, 01.09.1943–Mai 1945 Landrat in Erding, Mai 1945 entlassen, 11.05.1945–24.03.1948 in Regensburg interniert, 23.01.1948 durch Spruchkammer Lager Regensburg als Mitläufer eingereiht, 01.08.1948 Angestellter Landratsamt Schongau, 01.05.1949 Regierungsrat, 01.09.1950 Oberregierungsrat, 01.08.1956 i.R.

01.05.1935 NSDAP

Q.: Penzholz, S. 579,


Weitere Informationen:

  • bavarikon
  • GND


Empfohlene Zitierweise: Joachim Lilla: Seyfferth, Franz, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: https://verwaltungshandbuch.bavarikon.de/Seyfferth, Franz (17. Juni 2021).