Joachim Lilla: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945

Niedermayer, Ludwig

Aus Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945
Wechseln zu: Navigation, Suche

Niedermayer, Ludwig

Dr. iur.

* 10.01.1895 Amberg, † n.e.; kath.

25.02.1915–11.12.1918 Kriegsdienst, zuletzt Vizewachtmeister d.Res., bis 1920 Studium der Rechtswissenschaften in Erlangen, 1921 Promotion in Erlangen (Diss.: „Die Hammerwerkseinigungen im älteren Amberger Bergrecht bis gegen Ende des 15. Jahrhunderts"), 1920–1923 Vorbereitungsdienst in Amberg bei dem Amtsgericht, Landgericht, Bezirksamt und Rechtsanwalt Justizrat Dr. Koettner in München, 1923 2. Staatsprüfung (vordatiert 1921), 16.08.1923 juristischer Hilfsarbeiter Rechtsanwalt Justizrat Dr. Koettner in München, 20.10.1923 Regierungsassessor Regierung der Oberpfalz

01.01.1927 Titel und Rang Regierungsrat, 01.10.1927 Bezirksamtmann in Cham, 16.01.1934 Regierungsrat in Landshut, 16.08.1938 komm. Bezirksamtsvorstand in Ebermannstadt, 02.06.1939–Mai 1945 Landrat in Ebermannstadt, Mai 1945 entlassen, 24.05.1945–24.05.1946 interniert in Hersbruck, durch Spruchkammer Ebermannstadt entlastet, zeitweise als Hilfsarbeiter im Steinbruch und Tagelöhner in der Landwirtschaft tätig, 12.05.1948 juristischer Hilfsarbeiter Verwaltungsgericht Augsburg, 01.03.1950 Verwaltungsgerichtsrat, 01.04.1954 Verwaltungsgerichtsdirektor, 01.02.1960 i.R.

01.05.1933 NSDAP, 19.8.1942 Ortsgruppenkulturstellenleiter, 1933–1934 SA

Q.: Penzholz, S. 540f.


Weitere Informationen:


Empfohlene Zitierweise: Joachim Lilla: Niedermayer, Ludwig, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: https://verwaltungshandbuch.bavarikon.de/Niedermayer, Ludwig (17. Juni 2021).