Joachim Lilla: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945

Bracker, Robert

Aus Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bracker, Robert

* 11.05.1877 München, † n.e.; prot.

Volksschule München, Wilhelmsgymnasium München, 1896–1900 Studium der Rechtswissenschaften in München (AGV München im SV) und Erlangen, 1900–1901 Einjährig-Freiwilliger, 1900–1904 Vorbereitungsdienst in Speyer und München, 1904 Staatskonkurs

1905 Regierungsakzessist bei der Regierung von Oberbayern, zeitweise Dienstleistung beim Staatsministerium des Äußern und dem Staatsministerium des Innern für Kirchen- und Schulangelegenheiten, 01.02.1908 Bezirksamtsassessor in Eggenfelden, 01.04.1911 in Landsberg am Lech, 01.10.1911 im Staatsministerium des Innern, 01.07.1914 Regierungsassessor, Aug. 1914–Dez. 1918 Kriegsteilnehmer bei den Pionieren, 1915 Hauptmann d.Res., ab 01.01.1918 Kommandeur der Pioniere der bayerischen 15. Infanterie-Division, 01.09.1918 Titel und Rang Bezirksamtmann, 01.11.1919 Bezirksamtmann, 01.04.1920 als Bezirksoberamtmann übergeleitet, 01.11.1919–Mai 1945 Bezirksamtsvorstand (01.01.1939 Landrat) in Fürth, 01.03.1923 Titel und Rang Oberregierungsrat, 01.05.1931 Oberregierungsrat, Mai 1945 entlassen, 22.04.1945–Aug. 1946 in Hersbruck interniert, durch die Spruchkammer Fürth als Mitläufer eingereiht, 1948 Wiedereinstellung und gleichzeitig rückwirkend ab 01.05.1945 i.R.

01.05.1940 NSDAP (Antrag vom 13.03.1938); 1933–1940 Präsident der Evangelischen Landessynode

Q.: Penzholz, S. 443f.


Weitere Informationen:


Empfohlene Zitierweise: Joachim Lilla: Bracker, Robert, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: https://verwaltungshandbuch.bavarikon.de/Bracker, Robert (17. Juni 2021).