Datenbank Außenbeziehungen Bayerns

Wohlfahrt, Karl

Aus Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945
Version vom 6. Februar 2023, 10:26 Uhr von Mposchner (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 18.10.1877 Amberg, † 10.02.1955 Memmingen; kath.

Bis 1900 Studium der Rechtswissenschaften in München (AGV München im SV) und Erlangen, 1900–1904 Vorbereitungsdienst 1900–1901 Einjährig-Freiwilliger (1903 Leutnant d.Res., 1911 Oberleutnant d. Res.), 1904 Staatskonkurs in München (II 10/40), Regierungsakzessist bei der Regierung von Oberbayern, 01.01.1908 Bezirksamtsassessor in Bad Kissingen, Aug. 1914–22.12.1918 Kriegsdienst, 1915 Hauptmann d.Res. (1922 Charakter als Major), 01.05.1918 Regierungsassessor bei der Regierung von Niederbayern, KdI, und Mitglied des OVA Landshut, 07.06.1920 Titel Bezirksamtmann, 01.07.1922 Bezirksoberamtmann, 01.07.1922–30.09.1927 Bezirksamtsvorstand Altötting, 01.01.1926 Titel und Rang Oberregierungsrat, 01.11.1930 Oberregierungsrat, 01.10.1927–20.6.1933 Bezirksamtsvorstand Regensburg, 20.06.1933 i.e.R., 01.07.1934–04.08.1945 Bezirksamtsvorstand (01.01.1939 Landrat) Memmingen, 04.08.1945 Amtsenthebung, 120.2.1937 von der Spruchkammer Memmingen als Mitläufer eingereiht, 06.02.1948 Wiedereinstellung und gleichzeitig glossar::i. R.

01.05.1937 NSDAP (Nr. 4959678), 1933 SA, zuletzt Truppführer.

Q.: Penzholz, S. 607f.


Weitere Informationen:


Empfohlene Zitierweise: Joachim Lilla: Wohlfahrt, Karl, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: https://verwaltungshandbuch.bavarikon.de/VWH/Wohlfahrt, Karl (29. Mai 2024).