Joachim Lilla: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945

Zagel, Friedrich

Aus Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zagel, Friedrich

Dr. iur.

* 15.08.1893 Schnabelwaid, † 19.04.1979 München; evang.

Humanistisches Gymnasium Bayreuth, 1912–1919 (unterbrochen 03.08.1914–April 1919 als Kriegsfreiwilliger, 1917 Leutnant d.Res., 1920 Charakter als Oberleutnant d.Res.) in Erlangen (Burschenschaft Bubentuthia im BB, BayBB) und München, 10.09.1922 Promotion in Erlangen (Diss.: „Die neueste Gestaltung des Rechtes der Enteignung von unbeweglichem Eigentum in Bayern“), 1919–1921 Vorbereitungsdienst bei dem Amtsgericht Erlangen, Bezirksamt Bayreuth, Landgericht Bayreuth, der Polizeidirektion München und den Rechtsanwälten Justizrat Mayr und Geigel in München, 1921 2. Staatsprüfung (vordatiert 1919), 1922 Wiederholungsprüfung (vordatiert 1919), 01.04.1922 Regierungsassessor Regierung von Oberbayern, zur Geschäftsaushilfe am BA Wolfratshausen, 01.5.1922 Regierung von Mittelfranken, 21.12.1922 Regierung von Oberfranken, 01.12.1925 Bezirksamtmann in Nördlingen, 01.09.1929 in Coburg, 01.01.1938 Bezirksoberamtmann

01.01.1938–Okt. 1941 Bezirksamtsvorstand (01.01.1939 Landrat) in Schwabach, Jan. 1940–Sept. 1941 Kriegsdienst als Hauptmann d.Res. u.a. als Stadtkommandant in Bordeaux (27.08.1941–31.08.1942 zum Lehrgang auf der NS-Ordensburg Krössinsee bei dem Sonderstab R des Reichsministers für die besetzten Ostgebiete abgeordnet), Okt. 1941–Juli 1945 Landrat in Passau, 01.08.1942 zugleich mit der Führung des Landratsamtes Wegscheid beauftragt, Juli 1945 amtsenthoben, 11.05.1948 durch Spruchkammer Passau entlastet, 01.08.1948 juristischer Hilfsarbeiter Verwaltungsgericht Regensburg, 13.11.1948 Angestellter Regierung Regensburg, 01.12.1948 Verwaltungsrichter Verwaltungsgericht Regensburg, 01.02.1949 Verwaltungsgerichtsrat, 01.04.1952 Verwaltungsgericht München, 01.04.1954 Verwaltungsgerichtdirektor, 01.09.1958 i.R.

01.05.1935 NSDAP, 1936 Kreisstellenleiter, 1933–1936 SA-Reserve

Q.: Penzholz, S. 611f.; Standesamt Pegnitz Geburtsregister, Verweis auf Standesamt München I jetzt München C Nr. 946).


Weitere Informationen:

  • bavarikon
  • GND


Empfohlene Zitierweise: Joachim Lilla: Zagel, Friedrich, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: https://verwaltungshandbuch.bavarikon.de/Zagel, Friedrich (17. Juni 2021).