Joachim Lilla: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945

Schmidt, Ferdinand

Aus Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schmidt, Ferdinand

* 17.02.1884 Gnötzheim (BA Uffenheim), † 26.03.1955 Ansbach; prot.

Bis 1906 Studium der Rechtswissenschaften in Erlangen (1904 Corps Bavaria im KSC), 1906–1909 Vorbereitungsdienst, 1909 Staatskonkurs in Ansbach (II 5/40), 14.02.1910 geprüfter Rechtspraktikant Regierung von Mittelfranken, Geschäftsaushilfe in Weißenburg i.Bay., 14.02.1911 Regierungsakzessist Regierung von Schwaben, 01.10.1912 Bezirksamtsassessor in Feuchtwangen, Aug. 1914–1916 Amtsverweser ebd., 01.04.1915 Bezirksamtsassessor in Weißenburg bei weiterer Abordnung nach Feuchtwangen, dann bis 05.02.1919 an verschiedene Bezirksämter abgeordnet

01.10.1923 Regierungsrat I. Kl. Regierung von Mittelfranken, 01.09.1929 Bezirksoberamtmann, 01.09.1929–16.05.1933 Bezirksamtsvorstand in Rothenburg o.d.T., 16.05.1933 Oberregierungsrat Regierung von Ober- und Mittelfranken, 10.05.1945 entlassen, 1945 durch Spruchkammer Ansbach als Mitläufer eingereiht, im Berufungsverfahren entlastet, 30.04.1947 Wiedereinstellung Oberregierungsrat Regierung von Ober- und Mittelfranken, 23.05.1947 zudem nebenamtlicher Staatsanwalt Verwaltungsgericht Ansbach, 05.02.1049 i.R.

1940 NSDAP (Nr. 7433014)

Q.: Penzholz, S. 565


Weitere Informationen:

  • bavarikon
  • GND


Empfohlene Zitierweise: Joachim Lilla: Schmidt, Ferdinand, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: https://verwaltungshandbuch.bavarikon.de/Schmidt, Ferdinand (08. Dezember 2021).