Joachim Lilla: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945

Mensens, Christoph

Aus Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945
Wechseln zu: Navigation, Suche


Dr. iur et. rer. pol.

* 26.09.1895 Edenkoben/Pfalz, † 30.12.1948; evang.


Studium der Rechtswissenschaften in Heidelberg und Würzburg, 1915 – 1918 Kriegsdienst, 1921 Promotion in Würzburg (Diss.: "Die Tantieme von Vorstand und Aufsichtsrat einer Aktien-Gesellschaft"), 1923 Große Staatsprüfung, Bezirksamtsassessor, später Regierungsassessor, u. a. bei der Regierung der Pfalz, [1931] Bezirksamtmann in Kaiserslautern, 1932 Regierungsrat im Staatsministerium des Innern (Referat Finanzen der Gemeinden, Bezirke und Kreise).

01.05.1933 Regierungsrat I. Kl., März 1937 Oberregierungsrat, Ende 1937 – 1940 mit Führung der Geschäfte des leitenden Ministerialdirektors beauftragt, zugleich Stellvertreter des Staatssekretärs und Generalsekretär des Ministeriums, [Juni] 1938 Ministerialrat, [Juni] 1939 Ministerialrat als Abteilungsleiter, [Aug.] 1940 Ministerialdirektor, 06.03.1944 beurlaubt, Juli 1944 in den Wartestand versetzt, 01.12.1944 i. R., zugleich Vorstandsvorsitzender der Bayerischen Gemeindebank.

1945 Gesuch um Wiederverwendung im Staatsdienst, im Spruchkammerverfahren in die Gruppe V (" Entlastete") eingestuft, vor Wiedereinstellung verstorben.


01.05.1933 NSDAP.


Q.: Forstner, Beamte, S. 73ff., 143, 226; BayHSTA MInn 84392; MBliV. 1937, S. 603; 1938, S. 967; 1939, S. 1320; 1940, S. 1681; 1944, S. 347, 857.

Weitere Informationen:


Empfohlene Zitierweise: Joachim Lilla: Mensens, Christoph, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: https://verwaltungshandbuch.bavarikon.de/Mensens, Christoph (27. November 2021).