Joachim Lilla: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945

Kalb, Wilhelm August

Aus Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kalb, Wilhelm August

Dr. iur.

* 27.09.1879 Großelfingen / BA Nördlingen, † n.e.; prot.

Humanistisches Gymnasium Ansbach, 1898–1902 Studium der Rechtswissenschaften in Erlangen, München und Erlangen (Studentenverbindung Wingolf), 1902–1905 Vorbereitungsdienst, 1905 Staatskonkurs (II 22/40), [1908] Sekretär bei dem Amtsgericht Forchheim, 22.02.1909 Promotion in Erlangen (Diss.: „Beiträge zum Steuerrecht in den ev. Landeskirchen Deutschlands“), 1909 Bezirksamtsassessor in Schwabach, 1919 in Ansbach, 1926 Bezirksoberamtmann, 1926–31.10.1930 Bezirksamtsvorstand Ebern, 01.11.1931–31.12.1933 Bezirksamtsvorstand Neustadt a.d.Aisch, 01.01.1934 Landesversicherungsamt Ober- und Mittelfranken, 13.11.1937 Regierungsrat I. Kl., 01.03.1943 Oberregierungsrat, über die Altersgrenze hinaus nach § 3 Abs. 1 der 2. Verordnung über die Maßnahmen auf dem Gebiet des Beamtenwesens vom 09.10.1942 weiterbeschäftigt, 1945 entlassen, von der Spruchkammer Bayreuth als entlastet eingereiht, 1947–1948 zeitweilig als Angestellter (juristischer Nebenbeamter) bei dem Landratsamt Sulzbach-Rosenberg, 28.01.1948 Wiedereinstellung bei gleichzeitiger Ruhestandsversetzung

01.05.1935 NSDAP, 1934–1843 NSKK

Q.: BSB-Quartkatalog; Penzholz, S. 508.


Weitere Informationen:

  • bavarikon
  • GND


Empfohlene Zitierweise: Joachim Lilla: Kalb, Wilhelm August, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: https://verwaltungshandbuch.bavarikon.de/Kalb, Wilhelm August (17. Juni 2021).