Joachim Lilla: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945

Hilger, Gustav

Aus Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hilger, Gustav

Dr. oec.publ.

* 08.11.1904 Weilheim, † 1991; kath.

Studium der Volkswirtschaften und der Rechtswissenschaften u.a. in München (1925 KDStV Tuiskonia im CV), Dipl.-Volkswirt, juristischer Abschluss in München 1928, 08.09.1930 staatswirtschaftliche Promotion in München (Diss.: „Zur Lehre vom Unternehmergewinne“), 1931 2. Staatsexamen, 01.02.1932 Assessorendienstalter, später Regierungsrat in Pegnitz, Jan. 1939 Landratsamt Hilpoltstein, April 1940 komm., 01.09.1940–15.05.1943[1]/1945 Landrat in Hilpoltstein, ab 15.05.1943 Kriegsdienst als Gefreiter d.Res. und Reserveoffiziersanwärter, 1949–1970 Landrat in Schongau

Q.: Penzholz, S.. 625; Taschenbuch für Verwaltungsbeamte 1941, S. 547.


Weitere Informationen:


Empfohlene Zitierweise: Joachim Lilla: Hilger, Gustav, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: https://verwaltungshandbuch.bavarikon.de/Hilger, Gustav (05. August 2021).

  1. Ab 15.05.1943 Kriegsdienst.