Joachim Lilla: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945

Heinle, Karl

Aus Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinle, Karl

* 28.10.1884 Neu-Ulm, † n.e.; kath.

Humanistisches Gymnasium in Kempten (Allgäu), Studium der Rechtswissenschaften in München bis 1906, Studentische Ferienverbindung Algovia Kempten, 1906–1909 Vorbereitungsdienst, 1909 Staatskonkurs in Augsburg (II 14/40), 1909 Regierungsakzessist Regierung von Schwaben, zur Geschäftsaushilfe bei dem Bezirksamt Kempten, 1914 bei dem Oberversicherungsamt Schwaben, 03.08.1916–30.04.1919 Kriegsdienst (Garnisonsdienst), 01.01.1917 Bezirksamtsassessor in Grafenau, 01.11.1921 Bezirksamtmann in Kempten

01.06.1927 Titel und Rang Regierungsrat I. Kl., 01.01.1928 Regierungsrat I. Kl., 16.08.1931 Regierung von Schwaben (Kreisfürsorgestelle), 01.01.1933 Bezirksoberamtmann, 01.01.1933–30.04.1939 Bezirksamtsvorstand (01.01.1939 Landrat) in Schwabmünchen, 01.05.1939 Regierung von Schwaben, 01.11.1939 Oberregierungsrat, 1945 Entlassung, von der Spruchkammer Augsburg-Stadt als Mitläufer eingestuft, 30.05.1947 Angestellter Regierung von Schwaben, 25.05.1948 Oberregierungsrat, 01.11.1949 i.R.

01.05.1937 NSDAP (Nr. 4775084)

Q.: Penzholz, S. 488f.


Weitere Informationen:

  • bavarikon
  • GND


Empfohlene Zitierweise: Joachim Lilla: Heinle, Karl, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: https://verwaltungshandbuch.bavarikon.de/Heinle, Karl (22. Juni 2021).