Joachim Lilla: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945

Hammer, Paul

Aus Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. iur.

* 09.03.1881 Landshut, † 26.06.1942 München; kath.


Gymnasium in München, Studium der Rechtswissenschaften in München, 1903 Universitätsabschluß, 1905 Promotion, 1904 – 1907 juristischer Vorbereitungsdienst, 1907 Zweite juristische Staatsprüfung, dann geprüfter Rechtspraktikant, Regierungsakzessist, 01.12.1909 Finanzassessor bei der Regierung Würzburg.

01.12.1910 zur Dienstleistung in das Staatsministerium der Finanzen berufen, 01.05.1913 Regierungs- und Fiskalassessor in Augsburg, 12.06.1917 als Regierungsrat zur Dienstleistung in das Staatsministerium der Finanzen berufen, 01.01.1918 Regierungsrat, 01.01.1922 Titel und Rang eines Ministerialrats, 01.04.1922 Ministerialrat, 01.01.1928 – 14.02.1934 stellvertretender Bevollmächtigter Bayerns zum Reichsrat, 01.07.1928 Ministerialdirektor im Bayerischen Staatsministerium der Finanzen.

01.07.1934 Präsident der Bayerischen Staatsbank, mutmaßlich Jan. 1942 beurlaubt, 01.06.1942 i. R.


Q.: BayHSTA MF Vorl. Nr. 36 (Personalakt Dr. Paul Hammer).

Weitere Informationen:

  • GND 133452867


Empfohlene Zitierweise: Joachim Lilla: Hammer, Paul, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: https://verwaltungshandbuch.bavarikon.de/Hammer, Paul (17. Juni 2021).