Joachim Lilla: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945

Froschmaier, Franz

Aus Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945
Wechseln zu: Navigation, Suche

Froschmaier, Franz

* 20.11.1888 Dinkelsbühl, † n.e.; kath.

Humanistisches Gymnasium Neuburg a.d.Donau, bis 1911 Studium der Rechtswissenschaften in München (KDSTV Aenania im CV) und Erlangen, Vorbereitungsdienst, 15.01.1915–09.01.1919 Kriegsdienst, zuletzt Leutnant d.Res., 19.04.–13.06.1919 Detachement Probstmayer, 1919 2. Staatsprüfung (vordatiert 1915), 01.05.1920 Regierungsassessor Regierung von Mittelfranken

01.06.1920 Bezirksamtmann in Kulmbach, 15.06.1923 Regierungsrat I. Kl. Polizeidirektion Regensburg, 15.08.1933–31.10.1934 Amtsverweser des Bezirksamts Regensburg, 01.11.1934–30.09.1935 Amtsverweser des Bezirksamts Berchtesgaden, 01.10.1935 Bezirksoberamtmann, 01.10.1935–Herbst 1941/Sommer 1942 Bezirksamtsvorstand (01.01.1939 Landrat) Berchtesgaden, Herbst 1941 an das Staatsministerium für Unterricht und Kultus abgeordnet, Sommer 1942 Oberregierungsrat ebd., 13.05.1945 Entlassung, 26.10.1948 durch Spruchkammer Berchtesgaden als Minderbelasteter eingestuft, 18.03.1949 durch den Senat Traunstein der Berufungskammer für Oberbayern als Mitläufer eingestuft, keine Beanstandung des Urteils durch den Kassationshof am 21.02.1949 auf Eingabe Froschmaiers, weiterer Lebensweg nicht bekannt

1922/23 NSDAP, Völkische Notgemeinschaft Kulmbach (Tarnorganisation), 1925–1926 Wiederbeitritt zur NSDAP, 01.04.1933 Wiederbeitritt (Nr. 2300940), 1933 SA, zuletzt Obertruppführer; 1923–1934 Altschlaraffia Colonie Culminaha (Kulmbach) als „Seßhafter Ritter Sprühenzi der Kalauer“

Q.: Penzholz, S. 472f.


Weitere Informationen:

  • bavarikon
  • GND


Empfohlene Zitierweise: Joachim Lilla: Froschmaier, Franz, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: https://verwaltungshandbuch.bavarikon.de/Froschmaier, Franz (21. Juni 2021).