Joachim Lilla: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945

Breu, Michael

Aus Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945
Wechseln zu: Navigation, Suche

Breu, Michael

Dr. iur. et rer.pol.

* 12.o3.1890 Flischberg BA Waldmünchen, † 24.10.1941 Mallerdorf; kath.

Volksschule in Dösering und Schönthal, Humanistisches Altes Gymnasium Regensburg, bis 1914 Studium der Rechtswissenschaften in München, Jena, Heidelberg, Würzburg und Erlangen, 1914 Vorbereitungsdienst bei dem Amtsgericht Thannstein, Unterbrechung 1914/15 durch Einjährig-Freiwilligen-Dienst und Kriegsdienst bis Okt. 1918 bzw. engl. Kriegsgefangenschaft bis Dez. 1919, 11.07.1918 Promotion in Erlangen (Diss.: „Gleichheits- und Individualisierungsprinzip im Strafrecht“), 1921 2. Staatsexamen, 18.04.1922 Regierungsassessor Regierung von Niederbayern, 16.06.1922 Bezirksamtmann in Ebermannstadt, 01.04.1926 in Naila

01.08.1936 Regierungsrat I. Kl., 14.01.1938 Bezirksoberamtmann, 14.01.1938–24.10.1941 Bezirksamtsvorstand (01.01.1939 Landrat) in Mallerdorf, im Amt verstorben

01.05.1933 NSDAP (Nr. 2308884), 1933 SA, zuletzt Oberscharführer

Q.: Penzholz, S. 445.


Weitere Informationen:


Empfohlene Zitierweise: Joachim Lilla: Breu, Michael, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: https://verwaltungshandbuch.bavarikon.de/Breu, Michael (26. Oktober 2021).