Joachim Lilla: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945

Kopp, Hermann

Aus Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945
Version vom 15. Juni 2021, 09:51 Uhr von Mschimansky (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kopp, Hermann

* 07.03.1878 Weißenhorn, † 20.08.1941 München; kath.

1898–1899 Einjährig-Freiwilliger in München, 1898–1902 Studium der Rechtswissenschaften in München, 1902–1905 Vorbereitungsdienst, u.a. bei dem Amtsgericht Weißenhorn, 1905 Staatskonkurs in München (II 22/40) (vordatiert 1904), Regierungsakzessist Regierung von Oberbayern, Okt. 1907 Regierung der Oberpfalz und zur Geschäftsaushilfe bei dem Bezirksamt Stadtamhof, 01.11.1909 Bezirksamtsassessor in Wolfstein, 01.02.1914 in Miesbach, 06.08.1914–25.05.1917 Kriegsdienst, 13.07.1915 Hauptmann d.Landw., 1916 zunächst beurlaubt, dann zurückgestellt für zivile Beschäftigung

01.07.1920 Regierungsrat I. Kl., 01.05.1925 Bezirksoberamtmann, 01.05.1925–30.11.1929 Bezirksamtsvorstand Landau a.d.Isar a.I., 01.12.1929–20.08.1941 Bezirksamtsvorstand (01.01.1939 Landrat) in Miesbach, 01.12.1934 Oberregierungsrat, im Amt verstorben

Q.: Penzholz, S. 514f.


Weitere Informationen:

  • bavarikon
  • GND


Empfohlene Zitierweise: Joachim Lilla: Kopp, Hermann, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: https://verwaltungshandbuch.bavarikon.de/Kopp, Hermann (18. Oktober 2021).