Datenbank Außenbeziehungen Bayerns

Grosch, Josef

Aus Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945
Version vom 13. Dezember 2022, 10:11 Uhr von Mposchner (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 30.07.1878 Schnaittenbach / BA Amberg, † 29.11.1941; kath.

Bis 1903 Studium der Rechtswissenschaften in München (KStV Alemannia im KV), 1903–1906 Vorbereitungsdienst, 1906 Staatskonkurs in Regensburg (II 29/40), 1907 Regierungsakzessist, 01.10.1910 Bezirksamtsassessor Landau a.d.Isar a.d.I., 01.04.1919 in Landshut.

16.08.1922 Regierungsrat I. Kl. Regierung von Niederbayern, 01.02.1929 Bezirksoberamtmann, 01.02.1929–29.12.1941 Bezirksamtsvorstand (01.01.1939 Landrat) in Vilshofen, im Amt verstorben.

01.05.1935 NSDAP (Nr. 3.652.667).

Q.: Penzholz, S. 479f.


Weitere Informationen:


Empfohlene Zitierweise: Joachim Lilla: Grosch, Josef, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: https://verwaltungshandbuch.bavarikon.de/VWH/Grosch, Josef (20. Juli 2024).