Datenbank Außenbeziehungen Bayerns

Traeg, Georg

Aus Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945
Wechseln zu: Navigation, Suche
Georg Traeg

* 06.04.1899 Oettingen (Bay.), † 30.07.1978 Oettingen (Bay.); gottgl.


Volksschule, Progymnasium, Juni 1917–Nov. 1918 Kriegsdienst im II. Bataillon des 4. bayerischen Feldartillerie-Regiments und bei dem Ersatzbataillon des 1. bayerischen Feldartillerie-Regiments, Nov. 1918 als Gefreiter entlassen, Mai 1919 in einer Freiwilligenbatterie des bayerischen Reserve-Artillerie-Regiments 1, 1919 Eintritt in den gehobenen mittleren Finanzdienst, 1919–1929 bei dem Finanzamt Oettingen, 1923 Obersteuersekretär, 1929–1930 bei dem Finanzamt Nördlingen tätig, 1930 an die Kreiskasse Augsburg versetzt.

1933–1938 Gaupropagandaleiter der Gauleitung Schwaben der NSDAP (Augsburg), Juli 1933–1938 Leiter der Landesstelle XXII (Schwaben) des Reichsministeriums für Volksaufklärung und Propaganda (ab 1937 Reichspropagandaamt Schwaben) in Augsburg, 1934 Obersteuerinspektor, 15.12.1937–09.09.1942 Stellvertretender Gauleiter des Gaus Schwaben der NSDAP, auf eigenen Antrag als Hauptdienstleiter z. V. der NSDAP gestellt, 02.03.1943 als Kriegsfreiwilliger zu einer Schweren Artillerie-Ersatz-Abteilung eingerückt.


1922–1923 Bund Oberland, März 1923 NSDAP, 01.04.1925 Wiedereintritt in die NSDAP und Eintritt in die SA, 1929 Gründer der Ortsgruppe Nördlingen der NSDAP, 1929–1930 Ortsgruppenleiter der Ortsgruppe Nördlingen der NSDAP, 1932–1933 Leiter der Beamtenabteilung der Gauleitung Schwaben der NSDAP (Augsburg), April 1938–1945 MdR.

Q.: Lilla, Statisten Nr. 1154.

Bildnachweis: Reichstagshandbuch 1938, S. 547 (-> Digitalisat)

Weitere Informationen:


Empfohlene Zitierweise: Joachim Lilla: Traeg, Georg, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: https://verwaltungshandbuch.bavarikon.de/VWH/Traeg, Georg (21. Mai 2024).