Joachim Lilla: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945

Scheder, Franz

Aus Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945
Wechseln zu: Navigation, Suche

Scheder, Franz

* 19.02.1875 Wasserburg a.Inn, † n.e.; kath.

1893–1897 Studium der Rechtswissenschaften in München und Würzburg (jeweils AGV im SV), 1897–1900 Vorbereitungsdienst in Würzburg bei dem Amtsgericht, Landgericht und Bezirksamt sowie Rechtsanwalt Justizrat Bosterwitz in München, 1900 Staatskonkurs in Würzburg (II 11/40), 01.04.1901 geprüfter Rechtspraktikant, 21.04.–15.08.1901 beurlaubt für Tätigkeit im Sekretariat der TH München, 30.01.1902 Regierungsakzessist, 01.09.1903 Bezirksamtsassessor in Vilsbiburg, 01.11.1906 in Gemünden a.Main, 01.02.1918 Bezirksamtmann

01.02.1918–31.10.1924 Bezirksamtsvorstand Riedenburg, 01.04.1920 als Bezirksoberamtmann übergeleitet, 01.11.1924–Okt. 1935 Bezirksamtsvorstand Haßfurt, 01.01.1926 Titel und Rang Oberregierungsrat, Okt. 1935 beurlaubt, 01.11.1936 i.R.

Q.: Penzholz, S. 560.


Weitere Informationen:

  • bavarikon
  • GND


Empfohlene Zitierweise: Joachim Lilla: Scheder, Franz, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: https://verwaltungshandbuch.bavarikon.de/Scheder, Franz (21. September 2021).