Joachim Lilla: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945

Mayer, Max

Aus Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mayer, Max

* 04.03.1874 München, † o.D. Mauern bei Moosburg; kath.

1893–1897 Studium der Rechtswissenschaften in München (AGV München im SV), 1897–1900 Vorbereitungsdienst bei den Amtsgerichten München I und Wolfratshausen, dem Landgericht Traunstein, dem Bezirksamt Traunstein, dem Stadtmagistrat München und dem Rechtsanwalt Justizrat Eichheim, 1900 Staatskonkurs in München (II 24/40), 02.03.1901–09.01.1902 Konzipient bei Rechtsanwalt Stroebel in Hof, 20.01.1902 Regierungsakzessist Regierung von Oberbayern, zur Geschäftsaushilfe bei der Polizeidirektion München, 01.03.1904 Bezirksamtsassessor in Eichstädt, 01.02.1914 Regierungsassessor Regierung von Schwaben, 01.04.1918 Bezirksamtmann

01.04.1918–31.12.1926 Bezirksamtsvorstand Pfaffenhofen a.d. Ilm, 01.04.1920 als Bezirksoberamtmann übergeleitet, 01.01.1921 Titel und Rang Oberregierungsrat, 01.01.1927–31.05.1931 Bezirksamtsvorstand Augsburg, 01.10.1929 Oberregierungsrat, 01.06.1931–10.12.1937 Bezirksamtsvorstand München, auf politischen Druck 10.12.1937 vorzeitig i.R.

1907–1912 Nationalliberale Partei, 01.05.1933 NSDAP (Nr. 3257963)

Q.: Penzholz, S. 528f.


Weitere Informationen:

  • bavarikon
  • GND


Empfohlene Zitierweise: Joachim Lilla: Mayer, Max, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: https://verwaltungshandbuch.bavarikon.de/Mayer, Max (21. Oktober 2021).