Joachim Lilla: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945

Keil, Johann

Aus Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945
Wechseln zu: Navigation, Suche

Keil, Johann

* 18.08.1879 Regensburg, † n.e.; prot.

Humanistisches Altes Gymnasium Regensburg, 1900–1901 Einjährig-Freiwilliger (1913 Oberleutnant d. Landwehr), zugleich philosophische Studien am Lyzeum Regensburg, 1901–1904 Studium der Rechtswissenschaften in Erlangen (Corps Onoldia im KSC) und Würzburg, 1904–1907 Vorbereitungsdienst u.a. an den Landgerichten München I und II, 1907 Staatskonkurs in München (II 29/40), 01.01.1913 Regierungsakzessist Oberversicherungsamt München, 06.08.1914–1918 Kriegsdienst, 24.06.1916 Hauptmann der Landwehr, ab 1916 wegen Verwundung im Garnisonsdienst verwendet, 01.12.1914 Bezirksamtsassessor in Schongau, 01.04.1920 in Regensburg

01.01.1927 Titel und Rang Regierungsrat I. Kl., 01.09.1927 Regierungsrat I. Kl., 01.08.1932 Bezirksoberamtmann, 01.08.1932–Mai 1945 Bezirksamtsvorstand (01.01.1939 Landrat) in Erlangen, 22.03.1943 abgeordnet an das Landratsamt Wunsiedel, Mai 1945 entlassen, 13.02.1948 Wiedereinstellung bei gleichzeitiger Versetzung i.R.

01.05.1933 NSDAP (Nr. 3176805).

Q.: Penzholz, S. 509f.


Weitere Informationen:

  • bavarikon
  • GND


Empfohlene Zitierweise: Joachim Lilla: Keil, Johann, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: https://verwaltungshandbuch.bavarikon.de/Keil, Johann (05. August 2021).