Joachim Lilla: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945

Köttnitz, Paul

Aus Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945
Wechseln zu: Navigation, Suche

Köttnitz, Paul

* 28.04.1875 Hohenleuben/Thüringen, † 12.12.1954 Bamberg; kath.

1887–1894 Humanistisches Altes Gymnasium Bamberg, 1904–1895 philosophische Studien am Lyzeum Bamberg (KStV Mainfranken im KV), 1895–1898 Studium der Rechtswissenschaften in Würzburg (KStV Normannia im KV) und München, 1898–1901 Vorbereitungsdienst, 1901 Staatskonkurs in Ansbach (II 30/40), 16.05.1905 Bezirksamtsassessor in Neustadt a.S., 01.10.1912 in Bamberg II, 19.12.1919 Titel und Rang Bezirksamtmann, 01.04.1920 Regierungsrat I. Kl., 01.08.1920 Bezirksamtsoberamtmann, 01.08.1920–30.06.1925 Bezirksamtsvorstand Burglengenfeld, 01.07.1925–01.07.1933/30.11.1933 Bezirksamtsvorstand Bamberg II (1929 Bamberg), 01.06.1927 Titel und Rang Oberregierungsrat, 01.02.1932 Oberregierungsrat, 01.07.1933 vorläufig amtsenthoben, 01.12.1933 Regierung von Unterfranken (Referent des Landesfürsorgeverbandes und des Stiftungswesens), 01.11.1945 i.R.

1919–1933 BVP,

Q.: Penzholz, S. 515f.


Weitere Informationen:


Empfohlene Zitierweise: Joachim Lilla: Köttnitz, Paul, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: https://verwaltungshandbuch.bavarikon.de/Köttnitz, Paul (26. Oktober 2021).