Joachim Lilla: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945

Forster, Joseph

Aus Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945
Wechseln zu: Navigation, Suche

Forster, Joseph

* 08.11.1881 Teunz/Oberviechtach, † 09.09.1947 Gemünden a.Main; kath.

Bis 1905 Studium der Rechtswissenschaften in München (KStV Alemannia im KV), 1905–1908 Vorbereitungsdienst, 1908 Staatskonkurs in Regensburg (II 28/40), 1911 juristischer Hilfsarbeiter bei der Handelskammer Regensburg, 1912 Regierungsakzessist bei der Regierung der Oberpfalz, 01.04.1915 Bezirksamtsassessor außer dem Stande ebd., 01.12.1916 Bezirksamtsassessor in Bad Kissingen

01.02.1926 Regierungsrat I. Kl. bei der Regierung von Oberbayern, 01.08.1931 Bezirksoberamtmann, 01.08.1931–22.04.1945 Bezirksamtsvorstand (01.01.1939 Landrat) in Gemünden, 1943 zudem vorübergehend mit der Führung des Landratsamts Lohr beauftragt, 22.04.1945 abgesetzt, durch die Spruchkammer Gemünden entlastet, 1950 rückwirkend ab 01.07.1948 Zuerkennung von Hinterbliebenenbezügen in Höhe von 80 Prozent an die Witwe

Vor 1933 BVP-nahestehend, 01.05.1933 NSDAP (Nr. 3564136), Antrag vom Juni 1934

Q.: Penzholz, S. 468f.


Weitere Informationen:

  • bavarikon
  • GND


Empfohlene Zitierweise: Joachim Lilla: Forster, Joseph, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: https://verwaltungshandbuch.bavarikon.de/Forster, Joseph (08. Dezember 2021).