Joachim Lilla: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945

Born, Jakob

Aus Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 19.8.1881 Germersheim[1], † n.e.

Dez. 1907 Staatskonkurs, ab 1908 an Bezirksämtern in der Pfalz verwendet

1920 Bezirksamtmann in Kaiserslautern, 1919 und 1921 vorübergehend zur Geschäftsaushilfe bei der Kreisregierung in Speyer verwendet

1922 Regierungsrat bei der Regierung der Pfalz, bis mindestens 1924, 1930–31.03.1933 Bezirksoberamtmann und Vorstand des Bezirksamts in Frankenthal, 1935 Bezirksoberamtmann in der Regierung der Pfalz, Kammer des Innern, 01.09.1939 Regierungsdirektor

29.04.1940 Leiter der Dienststelle Speyer des Reichskommissars für die Saarpfalz, Sept. 1940 Leiter des Referats Haushaltsangelegenheiten – Generalreferat (Z-H) und Leiter der Abt. VII: Aufbau der Selbstverwaltung (Bezirksverband Pfalz und Pfalzhilfe) des Reichskommissars bzw. des Reichstatthalters

Q.: Taschenbuch Verwaltungsbeamte 1941, 1943; Muskalla lt. Register; Gembries lt. Register; Bayerisches Jahrbuch 1932–1935; Standesamt Germersheim.

Weitere Informationen:

  • bavarikon
  • GND

Einzelnachweise

  1. Dem Geburtseintrag beim Standesamt Germersheim ist keine Sterbefallbeurkundung beigeschrieben.


Empfohlene Zitierweise: Joachim Lilla: Born, Jakob, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: https://verwaltungshandbuch.bavarikon.de/Born,_Jakob (26. Oktober 2021).