Joachim Lilla: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945

Beigel, Felix: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-) Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
 
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
Beigel, Felix
 
Beigel, Felix
  
<nowiki>*</nowiki> 19.9.1903 [[Ort::München]], †14.2.1942 Bamberg; [[Glossar::evang.]]
+
<nowiki>*</nowiki> 19.09.1903 [[Ort::München]], † 14.02.1942 [[Ort::Bamberg]]; [[Glossar::evang.]]
  
Humanistisches [[Ausbildung::Gymnasium]] [[Ort::München]], 1926–1930 Studium der [[Studium::Rechtswissenschaften]] in [[Ort::München]] (1925 Akademischer Sportverein) und Fribourg, Abschluss in [[Ort::München]], 1930–1933 Referendariat in [[Ort::München]], 1933 Große Staatsprüfung, 1.2.1934 Regierungsassessor bei der Regierung von Oberbayern, 1.12.1934 Regierungsrat bei dem Bezirksamt [[Ort::Erding]], 1.9.1935 Polizeipräsidium [[Ort::München]], 19.3.1938 Bezirksamt [[Ort::Bamberg]], 29.11.1938 Bezirksoberamtmann und [[Tätigkeit::Bezirksamtsvorstand]] (1.1.1939 Landrat) [[Ort::Bamberg]], im Amt verstorben, post mortem von der Hauptspruchkammer [[Ort::München]] als Minderbelasteter eingereiht
+
Humanistisches [[Ausbildung::Gymnasium]] München, 1926–1930 Studium der [[Studium::Rechtswissenschaften]] in München (1925 Akademischer Sportverein) und Fribourg, Abschluss in München, 1930–1933 Referendariat in München, 1933 Große Staatsprüfung, 01.02.1934 Regierungsassessor bei der Regierung von Oberbayern, 01.12.1934 [[tätigkeit::Regierungsrat]] bei dem Bezirksamt [[Ort::Erding]], 01.09.1935 Polizeipräsidium München, 19.03.1938 Bezirksamt Bamberg, 29.11.1938 Bezirksoberamtmann und [[Tätigkeit::Bezirksamtsvorstand]] (01.01.1939 [[Tätigkeit::Landrat]]) Bamberg, im Amt verstorben, post mortem von der Hauptspruchkammer München als [[Entnazifizierung::Minderbelasteter]] eingereiht
  
Einwohnerwehr [[Ort::München]], Reichskriegsflagge, Stoßtrupp Leid, 17.7.1923 NSDAP (Nr. 21685), 1.5.1933 Wiedereintritt (Nr. 992659), 1932 SA
+
Einwohnerwehr München, Reichskriegsflagge, Stoßtrupp Leid, 17.07.1923 [[glossar::NSDAP]] (Nr. 21685), 01.05.1933 Wiedereintritt (Nr. 992659), 1932 [[glossar::SA]]
  
Q.: Penzholz, S. 437f.
+
Q.: [[literatur#penzholz2016|Penzholz]], S. 437f.
  
  
 
== Weitere Informationen: ==
 
== Weitere Informationen: ==
  
* bavarikon [https://www.bavarikon.de/search?terms=000000000 Personensuche]
+
* bavarikon  
* GND [http://d-nb.info/gnd/000000000 000000000]
+
* GND  
  
  
 
<span class="cite">Empfohlene Zitierweise: Joachim Lilla: Beigel, Felix, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: <nowiki>https://verwaltungshandbuch.bavarikon.de/Beigel, Felix</nowiki> ({{CURRENTDAY2}}. {{CURRENTMONTHNAME}} {{CURRENTYEAR}}).</span>
 
<span class="cite">Empfohlene Zitierweise: Joachim Lilla: Beigel, Felix, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: <nowiki>https://verwaltungshandbuch.bavarikon.de/Beigel, Felix</nowiki> ({{CURRENTDAY2}}. {{CURRENTMONTHNAME}} {{CURRENTYEAR}}).</span>
[[Kategorie:Person]] [[Kategorie:Geboren 1903]] [[Kategorie:Verstorben 1942]] [[Kategorie:Biogramm in Vorbereitung]][[Kategorie:Lieferung 3]]
+
[[Kategorie:Person]] [[Kategorie:Geboren 1903]] [[Kategorie:Verstorben 1942]]
 
{{#set:
 
{{#set:
 
ArtikelTitel=Beigel, Felix
 
ArtikelTitel=Beigel, Felix

Aktuelle Version vom 17. November 2020, 09:49 Uhr

Beigel, Felix

* 19.09.1903 München, † 14.02.1942 Bamberg; evang.

Humanistisches Gymnasium München, 1926–1930 Studium der Rechtswissenschaften in München (1925 Akademischer Sportverein) und Fribourg, Abschluss in München, 1930–1933 Referendariat in München, 1933 Große Staatsprüfung, 01.02.1934 Regierungsassessor bei der Regierung von Oberbayern, 01.12.1934 Regierungsrat bei dem Bezirksamt Erding, 01.09.1935 Polizeipräsidium München, 19.03.1938 Bezirksamt Bamberg, 29.11.1938 Bezirksoberamtmann und Bezirksamtsvorstand (01.01.1939 Landrat) Bamberg, im Amt verstorben, post mortem von der Hauptspruchkammer München als Minderbelasteter eingereiht

Einwohnerwehr München, Reichskriegsflagge, Stoßtrupp Leid, 17.07.1923 NSDAP (Nr. 21685), 01.05.1933 Wiedereintritt (Nr. 992659), 1932 SA

Q.: Penzholz, S. 437f.


Weitere Informationen:

  • bavarikon
  • GND


Empfohlene Zitierweise: Joachim Lilla: Beigel, Felix, in: ders.: Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, URL: https://verwaltungshandbuch.bavarikon.de/Beigel, Felix (20. Januar 2022).